Eine Reise als GPS-Track

Rund England zum nachvollziehen auf dem Monitor

Ahoi, hat zugegebenermaßen etwas gedauert, aber jetzt sind sie da, die GPS-Tracks unserer Reise. Natürlich liegt es zum Teil an mir, dass es so lange gebraucht hat, aber Schuld hat auch Navionics. Das Programm hat uns bei unserer Reise gute Dienste geleistet, aber die Trackaufzeichnung ist einfach großer Mist, muss man mal so deutlich sagen:

Der Track eines einzigen Tages ist oft über 70 MB groß gewesen, das sind mehrere GPS-Programme einfach ausgestiegen oder gleich abgestürzt, erst mit GPS-Babel konnte ich daraus vernünftige Tracks generieren, die handlebar waren.

Trotzdem sind es nochmal drei Teile geworden. Manchmal braucht man Geduld beim Bildaufbau, weil die Daten von einem externen Server gezogen werden müssen.

Teil eins, unsere Reise aus der Ostsee in die Nordsee:

Teil 2: durch die Irische See bis nach Norwegen

Teil 3: der traurige Weg zurück nach Berlin

Irgendwas blöd, dann her mit dem Kommentar, damit ich es verbessern kann. Hier unten dann noch der direkte link, damit geht der Bildaufbau schneller

https://www.gpsies.com/map.do?fileId=onlubpmiubagzmot

https://www.gpsies.com/map.do?fileId=vswtnjiljlswhgyk

https://www.gpsies.com/map.do?fileId=bxberywpqvvylxix

Segeln im Winter

Rauf aufs Eis – in Sibirien

Das Winterlager ruft und damit auch die drohende Depression. Sechs Monate kein Segeln, wie soll dass denn bitteschön gehen. ?

Früher gab es schöne kalte Winter auch bei uns, ich kann mich noch daran erinnern, wie mir mal das Bad in unserer Altbauwohnung eingefroren ist, aber das ist lange her, wer heutzutage Eissegeln will, der muss hoch in die Berge oder eben weit in den Osten, wenn es sein muss sogar bis nach Sibirien

Und wenn jetzt Fragen bezüglich der Regeln auf dem Eis hat, auch da kann geholfen werden:

Es gibt natürlich noch viel viel mehr, youtube ist dein Freund, aber was die Jungs da auf den glatten Flächen abliefern, ist schon echt krass, 100 Stundenkilometer, oder “Stuki’s” wie der Fachmann sagt, das ist schon ein echter Burner.

Und falls jemand von euch einen Eissegler im Raum Berlin kennt, dann würde ich mich über eine mail an bootschaften(ät)gmail.com sehr freuen, Ahoi!