Wenn ihr mal einen Blick in meinen Ausweis werfen würdet, dann würdet ihr feststellen, dass da nicht “Abramovic” drin steht. Soll heißen, das Budget für den Kauf eines Bootes war bei uns durchaus nach oben hin beschränkt. nach einigem Hin und Her haben wir dann eine Beneteau First 30 Baujahr 1978 gefunden. Gepflegter Zustand, ganz gute Ausrüstung, 2 komplette Segelsätze, Sturmfock, Standheizung, AIS.

30 Fuß, das ist vermutlich für viele nicht mehr als eine Nussschale, aber immerhin, das Boot hat innen Stehhöhe,  4 Personen sollten problemlos mit diesem Boot reisen können.

Der Vorbesitzer macht da auch einen sympathischen Eindruck, so dass wir nach einigem verhandeln für 16500 € Besitzer eines Bootes waren, das auf den Namen “Crusader” hört.

Am 20. April ist Krantermin, dann wird das Boot aus der Halle gezogen und ins Wasser gelassen. Der Mast wird gesetzt und dann machen wir zusammen mit dem Vorbesitzer einen Probeschlag, bei dem die Funktionsfähigkeit des Bootes überprüft wird. Wenn dann alles in Ordnung ist, werden wir die letzte Rate überweisen und uns dann angucken, was noch zu erledigen ist. So brauchen wir für den Außenborder des Beibootes eine Halterung am Heckkorb, das laufende Gut muss überprüft werden, wir brauchen noch neue Festmacherleinen, bei Tidenhub sollten davon reichlich an Bord sein, und die Funkanlage muss auch noch mal genau getestet werden.

Besonderes Augenmerk werden wir auf den Motor des Schiffes legen, einen Volvo Penta, der 1996 eingebaut worden ist, denn in Gezeiten-Gewässern ist ein gut funktionierender, zuverlässiger Motor wie eine Art Lebensversicherung.

Und hier für die Nerds unter euch, ich weiß doch genau, das ihr da händereibend vorm Monitor sitzt, hier noch die technischen Details:

LÜA: 9,15 m; Breite: 2,86 m; Tiefgang 1,70 m; Gewicht 3,45 t
Segelfläche: 46 qm (Groß 16 qm, Genua 30 qm), Rollreffanlage Fa. Haase
Segel: 2 Großsegel, 2 Rollreffgenuas (1 triradial), 1 Sturmfock, 1 Blister, Spibaum vorhanden
Motor: Volvo Penta 2002 13 kW (18PS) mit Saildrive und Faltpropeller
Kraftstofftank 60 l, Wassertank 130 l
Navigation/Technik: GPS, AIS, DSC-UKW Funk (ICOM 505), UKW-Frequenzweiche, UKW-Radio mit Außenlautsprechern; Autopilot, Echolot, Logge, kabellose Windmessanlage, Kompass, 3 wartungsfreie Batterien (je 100 Ah), Schnellladegerät, elektrische Bilgenpumpe, Eberspächer Standheizung, Kühlaggregat, je 2 12V und 220V Steckdosen, Gasanlage mit Herd, 2 Anker
Extras: Teak im Cockpit, Badeleiter, Sprayhood mit Cockpitpersenning (neu), Rumpflackierung mit Alexseal

2017 umfangreiche Motorraumsanierung mit Überholung des Saildrives inkl. Gummimanschette, Teilüberholung des Motors, neuer Kraftstofftank, neue Schaltung, neue Auspuffanlage

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.